Kleine Brücken müssen warten

Nichts geht mehr seit Ende 2018 bei der Modaubrücke an der Eberstädter Blumenstraße.

Eine Fußgänger- und Radfahrerbrücke über die Modau ist seit Ende 2018 voll gesperrt. Nun soll eine Lösung kommen. Nur warum dauert sowas selbst bei einer kleinen Brücke solange? Unter anderem weil bei der Stadt kleine Brücken zusammen mit den großen Brücken verwaltet werden. Und von den großen Brücken war eine so wichtig, dass die deren Planung den Vorrang bekommen musste, weil da noch ganz viel anderes drüber- und drunter durchfährt.

(€) Echo online: Endlich wieder über die Modaubrücke spazieren?

Das Sperrwerk an der Brücke bei der Blumenstraße wurde im Lauf der Jahre immer massiver, da die einfache Absperrung vom Anfang umgangen wurde.

„Die Technologie hat das Zeug zu einer neuen industriellen Revolution“

Das Fraunhofer Institut für graphische Datenverarbeitung in Darmstadt.

Es geht um rund 3,2 Millionen Euro und dafür kommen zwei Ministerinnen, ein Institusdirektor, ein Untersnehmensvorstand, zwei Zeitungsjournalisten und ein Fernsehteam.

Wenn eine für diesen Betrag gebaute Kindertagesstätte in Betrieb geht, gibt es so einen Aufwand nicht. Aber es geht um eine mögliche neue industrielle Revolution, in einem nun zu schaffenden Zentrum für angewandtes Quantencomputing im Darmstädter Fraunhofer Institut für graphische Datenverarbeitung. Wobei Zentrum das Ziel ist, nächstes Jahr geht es mit vier Kräften los.

Echo online: Darmstadt bekommt Zentrum für angewandtes Quantencomputing

Ärsche, Schlangen und Weihnachtsmärkte

Mit Unterstützung der Landespolizei wurde am Samstag der Zugang zum Weihnachtsmarkt auf dem Friedensplatz kontrolliert.

„Die stehen jetzt bis zum Arsch der Welt“, kommentiert ein Besucher die Warteschlange für den Darmstädter Weihnachtsmarkt auf dem Friedensplatz, in der um die 90 Menschen stehen. Der „Arsch der Welt“ ist in dem Fall an der kleinen Steintreppe, die vom Friedensplatz in den Schlossgraben führt.

Das hat aber einige so gar nicht gestört, nach drei Stunden war die die Schlange sogar noch länger. Der „Arsch der Welt“ lag dann ungefähr auf der Höhe vom INTeF.

(€) Echo online: Ohne Geduld geht nichts

Kitas in Weiterstadt

Im Brunnenweg 19 hat die Stadt Räume für eine Kita angemietet, die aber noch angepasst werden mussten, was länger dauerte als gedacht.

Die Aufregung bei den regierenden Fraktionen war schon groß, als die oppositionellen Fraktionen von ALW und CDU in Weiterstadt 2017 in einem Antrag von „Ausweg aus der Betreuungsmisere/dem Betreuungsnotstand“ sprachen.

Ich fand die Wortwahl taktisch ungünstig, denn das konnten SPD und Freie Wähler ja nie zugeben. Aber wenn es zuwenig Plätze für Kinder gibt, müssen schon welche geschaffen werden. Inzwischen kommen in Weiterstadt Kitaplätze dazu. Aber es dauert dann doch, weil immer mal was dazwischenkommt. Und es stehen Kinder auf Wartelisten

(€) Echo online: Neue Kita für Weiterstadt soll noch 2021 öffnen

Schlossflügel im Angebot, Chance oder Kostenfalle

Es sind oft nur kleine Schäden in den historischen Räumen des Rokoko-Schloss Braunshardt, wie diese Lücke in einer Fuge. Aber auch die sollten fachgerecht repariert werden.

Schloss Braunshardt ist ein hübsches Schloss, vor allem, wenn man die farbigen Räume im historischen Rokoko-Schloss sieht. Was aber auch für einige Euro saniert und erhalten werden muss. Nun überlegt die Kommunalpolitik, ob sie den Ostflügel aus den 1920er Jahren dazu kaufen soll.

Echo online: Ein ganzes Schloss kommt Weiterstadt teuer

Biebesheimer wegen Totschlag verurteilt


Ein Mann vermisst seine Frau und macht sich mit seinen Kindern und seiner Schwägerin auf die Suche. Sie finden die Frau, leblos an einem Feldrand. Die Schwägerin versucht ihre Schwester wieder zu beleben.

Was sie nicht weiß, ihr Schwager hat seine Frau zwei Stunden davor bei einem Streit erwürgt, die Leiche dort abgelegt, eine falsche WhatApp vom Handy seiner Frau verschickt und dann die Suche inszeniert. Das war am 27. Februar. Nun gibt es ein Urteil.

(€) Echo online: Ehemann wegen Totschlag verurteilt

Die Griesheimer Maikäferwette

Spatenparade im Griesheimer Wald.

Auch die Stadt Griesheim kümmert sich um ihren Wald und muss dabei schauen, wo in ihren Gebieten die Engerlinge im Boden sind. Denn die Situation ist in Griesheim nicht so groß anders als in der Nachbarkommune Weiterstadt.

Echo online: Griesheim wettet gegen die Engerlinge

TV-Krimis und die Rechtslage

Der Löwenbrunnen am Mathildenplatz und das Justizzentrum im Herbst.

Er dürfe ja gar keine Krimis mehr gucken, sagte mir mal ein Staatsanwalt. Seine Frau habe ihm das verboten, weil er sich stets über die Fehler beschwere, die in den Serien gemacht würden.

Irgendwie kenne ich das. Die Krimis gehen für mich ja noch, weil ich die echte Polizeiarbeit* nicht kenne, aber sobald die Handlung vor Gericht geht, dann kenne ich mich etwas aus. Und das allererste was nicht stimmt, ist die Anzahl der Zuschauerinnen und Zuschauer. Bei den meisten Verfahren ist kaum jemand da, obwohl sie öffentlich sind. Klar, es gibt die spektakulären Fälle, da ist dann die ganze Nachbarschaft da, weil sie die Angeklagten kennen.

Aber meistens bekommt man leicht einen Platz (wenn die nicht wegen einer Pandemie reduziert sind). Was es auch sehr sehr selten gibt, sind Plot-Twists oder die massiven persönlichen und absurden Verwicklungen, wie es sie bei den Gerichtshows im Privatfernsehen gab.

Nun war bei der Darmstädter juristischen Gesellschaft ein Vortrag zu dem Thema. Und dem Referenten Maximilian Herberger waren auch noch ein paar zivilrechtliche Fehler in den Serien aufgefallen.

(€) Echo online: Wenn TV-Ermittler Falsches behaupten

Der Referent hatte auch einen Linktipp: Das Blog klartext-jura.de seiner Tochter, die ebenfalls Juristin ist. Die schaut ab und an die ZDF-Serie „Der Staatsanwalt“ und entdeckt dann auch Fehler.

* Was ich so von der Polizeiarbeit mitbekomme ist, dass die viel arbeitsteiliger vorgehen, als die TV-Ermittlerinnen und -ermittler. In Wirklichkeit sind viel mehr Kräfte involviert, als in einer Fernsehserie. Nur würde das für uns Zuschauer dann zu unübersichtlich. Ich biege mir das im Kopf dann so zurecht, dass das im TV ermittelnde Duo halt die sind, die bei dem Fall die Ermittlungen leiten.