30-Day-Song-Challenge – 18. Tag

30-Day-Song-Challenge – 18. Tag: A song from the year you were born. Vor vielen Jahren hatte ich mal nachgeguckt, was Nummer 1 war, als ich geboren wurde. Dabei kam heraus, dass das Delilah” von Tom Jones war.

Im Lied ersticht der Protagonist seine Freundin, weil sie fremd gegangen ist und ihn ausgelacht hat, als er sie erwischt hatte (“She stood there laughing, I felt the knife in my hand and she laughed no more”).

Auch wenn das jetzt 50 Jahre her ist, das Schema im Song gibt es heute immer noch. Wenn eine Frau zu Tode kommt, war es in grob 50 Prozent der Fälle ihr Partner oder Ex-Partner. Umgekehrt ist das aber nicht so. Wenn ein Mann getötet wird, war das nicht in jedem zweiten Fall die (Ex-)Partnerin, sondern deutlich seltener. 2016 gab es 163 Mord- oder Totschlagsfälle in Partnerschaften. Tote Männer: 14. Tote Frauen: 149.

Es gibt anscheinend den Spruch “Frauen morden um loszuwerden und Männer morden um zu behalten”. Klingt plausibel, aber das es den Spruch gibt, zeigt mir nur den RBB als einzige Quelle.

30-Day-Song-Challenge – 17. Tag

30-Day-Song-Challenge – 17. Tag: A song you’d sing a duet with someone on karaoke – Eigentlich will ich das nicht, aber ich nutze das mal als Joker für „Zombie“ von „The Pretty Reckless“. Nur welches Video verlinke ich da? Live hat(te) die Sängerin den Drang in Korsagen aufzutreten, der Text ist mir egal, weil die Stimme für mich hier nur ein Instrument ist, also dieses eher bunte …

Wenn Zeugen vor Gericht nicht die Wahrheit sagen, aber trotzdem nicht lügen

Auch Prozess um die in Mörlenbach getöteten Kinder gibt es unterschiedliche Zeugenaussagen zu einigen Abläufen. Die gehen von ‚beide sind rausgelaufen‘ über ‚die Frau bewegte sich nicht‘ bis ‚der Mann wurde aus dem Auto gehoben‘. Ich habe dazu mit der Psychologin Katrin Streich vom „Institut Psychologie und Bedrohungsmanagement“ gesprochen.

Echo online: Unterschiedliche Zeugenaussagen

30-Day-Song-Challenge – 16. Tag

30-Day-Song-Challenge – 16. Tag: A Song that’s a classic Favourite. Da reicht mein Englisch nicht so recht aus. So wie ich es verstehe ist es entweder ein Oldie oder Evergreen oder ein klassisches Stück. Ich habe mich für die zweite Variante entschieden:

Ludwig van Beethoven – 9. Sinfonie

Ich habe die von Wilhelm Furtwängler dirigierte und vom Orchester der Bayreuther Festspiele gespielte Version ausgesucht, weil die Legende zur Audio-CD dazu so schön ist. Angeblich passen auf eine CD 74 Minuten Musik (inzwischen geht ja mehr) weil die Furtwänglersche Version 74 Minuten lang war.

30-Day-Song-Challenge – 14. Tag

A song you’d love to be played at your wedding. Eine Falle. Wenn man verheiratet ist und so rauskommt, dass man sein Hochzeitslied vergessen hat. Ich habe da freie Auswahl, also:

Silbermond – Das Beste

A propos Hochzeitssong. Was man nicht spielen sollte: “Delilah” von Tom Jones. Der Protagonist im Song bringt seine Freundin um: “She stood there laughing. I felt the knife in my hand and she laughed no more.”

Heute im Landgericht: Messerstiche in Offenbach

Ende Juni 2018 wurde die Polizei zu einem Streit in den Offenbacher Stadttteil Senefelder Quartier gerufen. Ein Mann mit einem Messer lässt sich festnehmen, dabei findet die Polizei in der verwüsteten Wohnung unter Möbelstücken das mit 30 Messerstichen schwer verletzte Opfer, welches vier Tage später verstirbt.

sueddeutsche.de (dpa): Tödliche Attacke in Offenbach – Prozessbeginn in Darmstadt