Bürgermeisterwahl in Weiterstadt

Für die Spannung hätte mir ja ein zweiter Wahlgang bei der Weiterstädter Bürgermeisterwahl besser gefallen, aber das war gestern eindeutig, über 50 Prozent in allen Wahlbezirken für den Amtsinhaber Ralf Möller (SPD). Ich habe mal zwei Screenshots von der Ergebnisseite bei ekom21 gemacht.

Es bestätigt sich halt das was bei allen Wahlen (in Deutschland?) gilt: Regierungen werden abgewählt, wenn man unzufrieden ist mit dem wie es läuft, die Opposition wird nicht gewählt, weil sie so toll ist.

Und die Weiterstädter differenzierten durchaus. Denn bei der zeitgleichen Europawahl kam die SPD mit 23,6 Prozent auf den ersten Platz, die Grünen wurden mit 21,9 Prozent zweite und die CDU bekam 21,6 Prozent.

Die Wahlbeteiligung bei der Europawahl lag bei 62,9 Prozent, die bei der Bürgermeisterwahl lag mit 57,6 Prozent drunter. Das würde ich mal so deuten, dass einige mit keinem der Bürgermeisterkandidaten was anfangen konnten.

Die Europawahl zeigt mit 9,9 Prozent auch ein AfD-Potenzial in der Kommune. Allerdings gibt es vor Ort keine aktive AfD, so dass sie auch nicht im Stadtparlament sitzt.

(Zu den Grünen: Die gibt es in Weiterstadt so nicht. Wenn es verkürzt, kann man die Alternative Liste Weiterstadt als Grüne sehen, aber diese Gleichsetzung lehnt die ALW ab. Allerdings gab es ALW-Aktive, die für die Grünen im Kreistag saßen.)

Das Spargelbauer-Spargelsalatrezept


Der Weiterstädter Spargelanbauer Rolf Meinhardt vom Tannenhof erzählt gerne, dass die Spargelsaison in seiner Familie Ende März beginne, da gebe es zum Geburtstag seiner Frau einen Spargelsalat. Ich habe mit seinem Schwiegersohn Patrick Meinhardt über das Familienrezept gesprochen und erfahren, dass das Rezept älter ist als ich dachte und dass es weiterentwickelt wird.

Echo online: Mein Rezept: Uroma Gretels Spargelsalat (plus-Inhalt)

Gelbe Säcke in Gräfenhausen

Die Fischerhütte am Steinrodsee – Gastronomie mit Parkplatz.

Mülltrennung ist ja prima, aber auch die Entsorgung muss klappen. Vor allem wenn sie, wie bei den Gelben Säcken, nur alle vier Wochen stattfindet. Der Steinrodsee in Gräfenhausen liegt außerhalb, aber dort sind ein Campingplatz und Gastronomie. Deren Gelben Säcke wurde Mitte März nicht abgeholt. Und die Lösung, die am Schluss des Artikels steht, hat sich wirklich erst ergeben, als ich den Text geschrieben hatte. Da rief mich noch einer an …

Echo online: Müllbergpanorama am Steinrodsee

Radschnellverbindung: Chancenseher und Risikoseher

Während die Weiterstädter die Chancen sehen, sehen die Wixhäuser Risiken beim Radschnellweg. Der Weg wird durch Wixhausen verlaufen, in Weiterstadt überlegt die Kommunalpolitik, wie sie ihre Radverbindungen für einen Anschluss optimieren kann.

Echo online: Weiterstadt treibt die Anbindung an den Direktweg Darmstadt-Frankfurt voran

Echo online: Raddirektweg über Wixhausen: Genaue Route steht noch nicht fest