Misslungener Rathaussturm

Irgendwas hat nicht geklappt beim Rathaussturm in Darmstadt (€). Da wird gemeldet, dass die Narren am Samstag erfolgreich das Rathaus erobert hätten – aber am Sonntag spricht der Oberbürgermeister beim städtischen Neujahrsempfang im Darmstadtium (€). Und nicht einer mit Narrenkappe und Jokus-Szepter. Da haben die Narren wohl nicht aufgepasst und sich beim Feiern die Stadtschlüssel wieder abluchsen lassen.

Unter anderem forderte OB Jochen Partsch (Grüne) den Ausgleich von Ökonomie und Ökologie. Tja, und da sind zur Zeit die Grünen nunmal die, denen man abnimmt, dass die einen Ansatz dafür haben. Falls sich mal jemand fragt, woher das Umfragehoch kommt.

Der gebrechliche Gelehrte

Neulich beim Fantasy-Rollenspiel:

Spielleiter: “Der gebrechliche Gelehrte will das Schriftstück greifen.”
Spieler: “Wie alt ist er ungefähr?”
Spielleiter: “Naja, so um die 50.”
(Es entsteht eine Pause, in der dem Spielleiter einfällt, dass er selbst 50 ist und einen Doktortitel hat.)
“Äh, also eigentlich ist 50 ja gar nicht so alt und eigentlich ist der Gelehrte auch gar nicht so gebrechlich.”

(Das ist nicht von mir, ich habe es so ähnlich vor einigen Jahren in einem Forum gelesen. Haut aber inzwischen gut hin. Fantasy-Rollenspiel gibt es seit rund 40 Jahren in Deutschland.)

Briefwahl – Was man hat hat man

Das Plakat der hessischen CDU hängt am Schlossplatz in Weiterstadt-Braunshardt.


Die Parteien werben für Briefwahl bei der Landtagswahl, die in Hessen am 28 Oktober stattfindet.

Klar, besonders als CDU und SPD würde ich auch schauen, dass meine Wähler jetzt wählen gehen – bevor die Parteifreunde und Genossen in der Bundesregierung noch mehr in den Sand setzen.

High Tech im Fraunhofer SIT – Papier sticht LED

Das Darmstädter Fraunhofer SIT ist einer der Horte der Darmstädter IT-Kompetenz. Aber wenn es darum geht auf einer der Stelen mit LED-Display eine Veranstaltung anzuzeigen, die nicht originär Fraunhofer ist, dann kann das Display nicht mal eben angesteuert werden, dann muss man ein DIN A2-großes Plakat drüberkleben. :-)

LED-Stele im Fraunhofer SIT am 18. September 2018.

“Wenn dein Geschäftsmodell nicht läuft, dann verkaufe es als Serviceleistung.”

Also mit dem Amazon-Partnerprogramm (Amazon Affiliates) werde ich ja nicht reich. Über die Jahre ist noch nicht einmal der Betrag zusammengekommen, der mir dann ausgezahlt werden würde. Aber ich mag auch nicht jeden Sch… verlinken.

Vermutlich wird es anderen genauso gehen. Aber es gibt ja die goldene Weisheit*

“Wenn dein Geschäftsmodell nicht läuft, dann verkaufe es als Serviceleistung.”

Und so gibt es zum Beispiel ein “WordPress Plugin für Amazon Affiliates“. Hurra. Das kostet in der günstigsten Version nur 39 Euro im Jahr. Und damit haben die Plugin-Entwickler, ohne theoretisch irgendwas bei Amazon verlinken zu müssen, sich ein Einkommen aus dem Partnerprogramm beschert.

(* – die Weisheit habe ich eben erfunden)

Neulich im Bundestag: Flugtaxis für Darmstadt?

Neulich im Bundestag zum Thema Digitalisierung:

Dieter Janecek (Bündnis 90/Die Grünen): „(…) Ich finde es gut, wenn in Deutschland und anderswo Flugtaxis gebaut werden; das ist schön . Aber die Vision ist nicht das Flugtaxi für alle, sondern ist zum Beispiel die digitale Stadt Darmstadt – von einem grünen Oberbürgermeister geführt.“ Beifall beim Bündnis 90/Die Grünen.
Zwischenruf von Dr. Jens Zimmermann (SPD): „Da braucht man Flugtaxis!“

Plenarprotokoll 19/22 vom 21.03.2018 (PDF, 1MB)