Unsichere Standardpasswörter und unsere Ministerin

Eigentlich geht es in dem Zeit-Artikel “Der Rathaus-Hack” um unsichere Online-Parlamentsinformationssysteme, zu denen auch das in Darmstadt benutzte gehört. Nebenbei legt er aber auch nahe, dass es die Darmstädter SPD-Vorsitzende Brigitte Zypries nicht so ganz geschafft hat, ihre Ämter in der Bundesregierung und ihr Stadtverordnetenmandat unter einen Hut zu bringen.

zeit.de: Der Rathaus-Hack – Als Stadtverordnete besitzt sie einen Zugang zum Darmstädter Parlamentssystem. Um sich dort einloggen zu können, hat sie vor langer Zeit ein sechsstelliges Standardpasswort erhalten. Offenbar hat Zypries ihren Account nie genutzt. Jedenfalls wurde das Passwort nicht geändert.
Wirtschaftsministerin Zypries äußerte sich dazu nicht. Immerhin aber reagierte der Hersteller des Programms (…)

Funkfrequenzen

1. Pressemitteilung Kongresszentrum Darmstatium, 19.10.2010: Darmstadtium und Stadt Darmstadt zahlen Zeche der Neuordnung der Funkfrequenzen.

2. Artikel Echo online, 22.10.2010 (im Druck am 23.10.): Weil der Bund Frequenzen versteigert hat, müssen Darmstadtium, TU und Staatstheater viel Geld investieren.

3. Pressemitteilung MdB Brigitte Zypries, 22.10.2010, nachmittags: Funkmikrofone müssen auch in Zukunft senden! Zypries fordert: Bundesregierung soll Zusagen einhalten

Vergangene Wahlen in Darmstadt

Eine kurze Zusammenfassung der vergangenen Wahlen. Die Zahlen sind nur die Ergebnisse aus der Stadt Darmstadt. Schön demonstrativ, mit gestauchter x-Achse und alles in einen Topf geworfen.

Und damit ich es schneller finde, noch die Erststimmen bei der Bundestagswahl 2005. Das kann man aber nicht mit der Stadt Darmstadt vergleichen, da noch Gemeinden aus dem Landkreis zum Wahlkreis gehören. 2005 holte Brigitte Zypries das Direktmandat.

Storm, Andreas (CDU) – 37,70%
Zypries, Brigitte (SPD) – 44,80%
Partsch, Jochen (GRÜNE) – 8,10%
Laabs, Kerstin (FDP) – 3,70%
Schäfer, Heinz (Linke) – 3,90%