Die vollgestellte Stadt in der Centralstation

Übersichtlich war es nur am Anfang beim Forum zum “Masterplan 2030 plus”.

Am Donnerstagabend war das 4. Bürgerforum für den Masterplanprozess “Darmstadt 2030 plus” in der Centralstation. Bei einigen Präsentationen war mir etwas zu viel Stadtplaner-Prosa dabei. Und es waren nur die üblichen “Profi-Bürger” dabei, die sich bei den Ergebnissen, zum Beispiel zum Radverkehr, auch nicht beschwerten. Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne) war das klar, denn er sagte: „Das wird eine … interessante Diskussion.“ Er sagte noch etwas, aber ich will ja nicht alles aus dem verlinkten Artikel verraten.

Einer der Vorschläge, der die Fläche zwischen den Verkehrsteilnehmern neu verteilt – und bestimmt zu heftigen Diskussionen führen wird, wenn es soweit kommt.

Schön war die Idee, die Stadt in der Saalmitte stückweise aufzubauen, so das man sieht, wie viele Planungen bei einem “Masterplan” für Stadtentwicklung und Verkehr zusammenspielen. Zudem machte das Modell deutslich, wie schnell was umgestellt wird, wenn der Platz nicht reicht. „Je mehr dazukam, desto mehr wurden die Grünflächen verschoben“, sagte eine Bürgerin.

Echo online: Forum zum Masterplan 2030 plus in Darmstadt

Gegen Schluss, als die Präsentationen aufgebaut waren, war es doch ziemlich voll auf dem Stadtplan.