Wicki Weißwas: James Bond-Designer Ken Adam ist gestorben

Ken Adam war der Produktionsdesigner bei den ersten James Bond-Filmen. Er war verantwortlich für die Settings, den Kulissenentwurf, die Autos, Waffen und auch die Gadgets und andere “Spezialanfertigungen”. Er prägte den 007-Style von Anfang an mit und half aus 08/15-Agentenfilmen in den 60ern die James Bond-Filme zu machen.

Ken Adam ist am 10. März 2016 im Alter von 95 Jahren in London gestorben.

Eigentlich hieß der langjährige Bond-Designer Kenneth Adam und noch eigentlicher Klaus Adam. Er stammte aus Berlin. 1934, da war er 13 Jahre alt, floh seine Familie wegen der NS-Diktatur. Weiterlesen

Die James Bond-Filme werden 50 Jahre alt – einiges an nutzlosem Agentenwissen

Heute vor 50 Jahren lief mit “Dr. No” der erste Bond-Film an.

Ich hatte mal vor einigen Jahren für die W-Akten/Besserwisserseite (übrigens eine der ersten Sites, die unnützes Wissen sammelte, bevor das “in” war und andere beim Ausschlachten solcher Sammlungen findiger waren) einiges an Trivia zu den Bond Filmen zusammengetragen, was ich nun gerne hier zum 50. Geburtstag des Bond-Films “Dr. No” wiederhole.

Es ist teilweise redundant und nicht komplett. Besondern zu “A Quantum of Solace” wird man nichts finden, da ich den Film so langweilig und schlecht fand, dass ich ihn fast nicht zu Ende geguckt hätte. Entsprechend wenig erwarte ich daher bis auf weiteres von “Skyfall”, Film Nummer 23, der dieses Jahr kommen soll.

Aber nun:

Das 007-Logo, bei dem die Sieben den Griff einer Pistole formt, stammt von Joseph Caroff. Er hatte es schon für den ersten Bond-Film “Dr. No” entworfen.

Eric Pulford entwarf 1963 das Filmplakat zu “Liebesgrüße aus Moskau”. Er entwarf damit auch die typisch Bondsche Pistolenhaltung (Bonds Gesicht frontal und Pistole schräg über die Wange).

Jeder Bond (außer “Casino Royale” 2006) fängt mit dem berühmten weißen Punkt an, dann sieht man durch einen Pistolenlauf Bond bis er in Richtung der Zuschauer schießt. Die Idee dazu stammte von Maurice Binder.

Bei den ersten drei Filmen läuft gar nicht Connery vor dem Pistolenlauf. Weiterlesen