Eine Folge der “Panama-Papers”: Pakistans Ex-Premier Sharif verurteilt

Die “Panama Papers” haben ja in Pakistan zu deutlichen Folgen geführt, auch wenn ich das kaum mitbekommen habe.

tagesschau.de: Pakistans Ex-Premier Sharif ist in Abwesenheit zu zehn Jahren Haft verurteilt worden – Ein pakistanisches Gericht hat Ex-Premier Nawaz Sharif wegen Korruption zu zehn Jahren Haft verurteilt. Sharifs Tochter Maryam bekam eine Haftstrafe von sieben Jahren.(…) Dokumente zu Offshore-Firmen zeigten die Namen von Kindern Sharifs, nicht aber seinen eigenen.

Wichtig war dabei auch ein Brief, der angeblich aus dem Jahr 2006 stammte, der eines Tochter des damaligen Premierministers entlasten sollte. Aber dann prüften Ermittler, ob der Brief echt ist.

Südedeutsche Zeitung: Pakistanisches Menetekel – Die Ermittler hatten ein in London ansässiges Forensic Document Laboratory gebeten, die Echtheit der, das ist wichtig, auf das Jahr 2006 datierten Schreiben zu prüfen, die Maryam Nawaz zur Klärung der Vermögensverhältnisse eingereicht hatte. Darin wird sie nicht als Besitzerin, sondern als Treuhänderin der Immobilien geführt. Doch diese Entlastungsschreiben sind in der Schrifttype Calibri aufgesetzt. Und diese gibt es offiziell erst seit Januar 2007.

Tja, hätte das ZDF mal die Schrift genommen, dann wäre das vielleicht alles nicht passiert und die Default-Schrift wäre vielleicht Arial geblieben:

Wikipedia: Calibri – Calibri wurde von Lucas de Groot ursprünglich für einen Pitch zur Neugestaltung des ZDF-Erscheinungsbildes gestaltet. Auf Anfrage nach einer Serifenlosen reichte er diesen Schriftentwurf bei Microsoft ein