Wie plausibel ist eine Sensationsmeldung?

Die dpa weist auf die “Die fünf wichtigsten Grundregeln der Verifikation” hin. Grob zusammengefasst nehme ich mit, dass man als erstes Ruhe bewahren sollte, damit man auch an die fünf Regeln denken kann.

In der Hektik bleibt nämlich gerne das logische Denken auf der Strecke. Beispielsweise lautet eine der Regeln:

Wenn es von einem spektakulären Ereignis in der belebten Öffentlichkeit nur ein Bild oder besser eine Aufnahme aus einer Perspektive gibt, handelt es sich um eine Fälschung.

Klar, denn da ist ja nicht nur einer mit seinem Handy, da sind zig andere, die das gleiche sehen, aber von einem anderen Standort. Solche Bilder müsste es dann ja auch geben. Nur muss man darauf kommen, bevor man “teilen” klickt.