Verriss gibt es leider nur im Feuilleton

Leider kann man manchmal nicht ehrlich sein, wenn was auf einem Termin doof ist. Hölzerne, wie bestellt klingende Texte einer Theatergruppe, dünne Stimmen im Gesang der Band und nichtsagende Worte der Festredner. Sowie nur ein Ersatzmann für die Ministerin, die eigentlich kommen wollte.

Auch toll sind die, die meinen besonders cool tun zu müssen. Das kostet nur Zeit. Und meistens ist die Luft schnell raus, wenn man nachfragt. Nur: Wer nichts sagt, kommt auch nicht mit Namen in die Zeitung. Ja, leider kann man manchmal nicht ehrlich sein. Aber es gibt ja das Blog.

Den Zeitungsartikel dazu müsst ihr schon selber suchen.