Grenz(wertige)gänge

Vielleicht bin ich der Falsche für Grenzgänge, oder ich habe immer Pech, aber die Dinger finde ich nicht besonders interessant. Es ist eine Wanderung mit Imbiss und die Teilnehmer schwätzen unterwegs miteinander. Was auch schön ist, gut tut und sein muss, aber das ist so gar keine Nachricht. Die, die mitlaufen finden das alles prima. Und wenn man nachhakt, kommt nichts. (Warum auch, ich weiß ja auch nicht, warum ich gerne Familienspiele spiele.)

Wenn man Glück hat ist eine einzige inhaltliche Station dabei, der Rest ist hurtig durch die Gegend laufen (wegen der Erbensuppe am Schluss), so dass auch keine Zeit ist sich mal was anzugucken oder zu fotografieren, weil dann die Truppe ja schon wieder weiter ist.

Ach ja, die Veranstalter stellen selber fest, dass immer weniger Menschen teilnehmen, aber neue Konzepte für Nachwuchs halten sie für zu aufwändig, weil sie keine wissen. Ein Grenzgang würde sich ja geradezu für Geocaching anbieten …